Eine andere Person hat für mich ein Konto eingerichtet, und nun kann ich nicht darauf zugreifen

Wenn ein Konflikt zur Inhaberschaft eines Kontos vorliegt, das irgendwann gemeinsam benutzt wurde oder in deinem Namen eingerichtet wurde, dann müssen wir unsere Richtlinie zur Kontoinhaberschaft einhalten. Diese besagt, dass der Inhaber eines Kontos die Person ist, die die zur Anmeldung verwendete E-Mail-Adrese kontrolliert.

Bei solchen Konflikten hast du die folgenden Alternativen:


1. Verschaffe dir Zugang zu der E-Mail-Adresse, die zum Erstellen des Kontos verwendet wurde; wir können dann diese E-Mail-Adresse für das Konto wieder aktivieren. 



2. Wenn dies nicht möglich ist, dann kannst du das Konto oder den auf dem Konto gehosteten Inhalt wegen eines Verstoßes gegen unsere Nutzungsbedingungen auf der folgenden Grundlage melden;



i. Falsche Identität und/oder Falschdarstellung: Wenn das Konto die Verbindung mit dir falsch darstellt oder dich als falsche Identität verwendet, dann teile uns dies bitte mit. Wenn wir einen Nachweis dafür finden, dass gegen unsere Nutzungsbedingungen verstoßen wurde, werden wir in der Lage sein, das gemeldete Konto aufzuheben. Weitere Informationen über das Verwenden einer falschen Identität und darüber, wie du dies meldest, findest du hier



ii. Verletzung des Urheberrechts: Wenn das Konto Inhalte hostet, für die du die Rechte besitzt, dann kannst du dies mit Hilfe unseres Formulars zur Verletzung von Urheberrechten melden. Dadurch können Inhalte von SoundCloud entfernt werden, für die du die Rechte besitzt. 



iii. Markenrechtsverletzung: Wenn das Konto deine Markenrechte verletzt, dann kannst du uns dies mitteilen, indem du eine E-Mail an trademarks@soundcloud.com mit einem Nachweis deiner Registrierung schickst. Wenn wir Beweise für eine Markenrechtsverletzung finden, können wir verlangen, dass der Kontoinhaber die URL und/oder den angezeigten Namen ändert. 



3. Eine letzte Alternative ist ein ordentliches Rechtsverfahren zur Bestimmung der Inhaberschaft des fraglichen Kontos. Wenn du einen Gerichtsbeschluss oder eine Vergleichsvereinbarung zu deinen Gunsten (insbesonere hinsichtlich dieses Profils) innerhalb von 90 Tagen nach der Aufhebung des gemeldeten Kontos erzielst, dann wird dies als Rechtsbegehren behandelt, so dass wir die Aufhebung rückgängig machen können und den Zugang auf dich übertragen können.



Uns ist klar, dass dieser Vorgang komplex erscheint, wir hoffen aber, dass du verstehst, dass unser primäres Ziel das Erbringen einer Dienstleistung ist, die die Vertraulichkeit und Sicherheit unserer Mitglieder und ihrer Daten respektiert. Das bedeutet, dass wir zu jedem Zeitpunkt unsere Richtlinie zur Kontoinhaberschaft und die damit verbundenen Prozesse respektieren.
 

War dieser Beitrag hilfreich?
76 von 188 fanden dies hilfreich